Navigation
Amt Wachsenburg

Die Gemeinde
Amt Wachsenburg

Die Gipfelburg - Veste Wachsenburg
Wirtschaft und Gewerbe - Erfurter Kreuz
Luftaufnahme: Gemeinesport-Zentrum Ichershausen
Luftaufnahme: Gemeindeverwaltung Amt Wachsenburg
Schwimmbad mit Grünanlage und Wasserrutsche

Hier erfahren Sie Aktuelles aus dem Amt Wachsenburg

Thüringer Gesetz zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2019 (ThürGNGG 2019)

Hiermit veröffentlichen wir, den Gesetzentwurf zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden.

Gesetzentwurf

Änderungsantrag der Fraktionen DIE LINKE, der SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
zu dem Gesetzentwurf der Landesregierung - Drucksache 6/6060 -
Thüringer Gesetz zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2019 (ThürGNGG 2019)

Änderungsantrag

Achtung Weihnachtsbaum gesucht!

Gesucht werden für die Gemeindeverwaltungen in Ichtershausen und Holzhausen und

für die Kindergärten ein möglichst schöner großer Nadelbaum.

Er sollte von geradem Wuchs und rundherum grün sein.

Wer so ein Exemplar in seinem Garten hat und diesen gern zur Verfügung stellen möchte, meldet sich bitte bis zum 10. November 2018 in der Gemeindeverwaltung Ichtershausen unter 03628 – 911204 oder per E-Mail an roswitha.heinz@amt-wachsenburg.de.

Die Fällung kann fachmännisch vom Bauhof kostenfrei übernommen werden.

 

Die Verwaltung

i.A. Heinz


Einschränkung der Trinkwasserversorgung in Kirchheim, Eischleben, Werningsleben und Gügleben

Mitteilung über Änderungen und mögliche

Einschränkungen der Trinkwasserversorgung

ab 1. November, 02:00 Uhr, bis 2. November, 06:00 Uhr

→ Maßnahmen am Ohrafernwasserleitungsnetz

 

»  Versorgungsgebiet Kirchheim

mit den Orten Kirchheim, Eischleben, Werningsleben und Gügleben

 Die Thüringer Fernwasserversorgung beabsichtigt im Bereich Kirchheim die technologische Erneuerung des Absperr- und Spülbauwerkes 31 der Ohrafernwasserleitung. Zur Umbindung an das Ohrafernwasserleitungsnetz inklusiv Ent­leerung, Füllen, Spülen und Wiederinbetriebnahme kommt es nach Information der Thüringer Fernwasserversorgung in o. g. Zeit zur Unterbrechung der Fernwasserlieferung an der Übergabestelle Kirchheim (BW 26).

 Die dem WAZV als Abnehmer aus dem Fernwasserverbundsystem und somit seinen zu versorgenden Ort­schaften entstehenden Lieferunterbrechungen für Trinkwasser sollen durch Ersatz­wasser­versorgungen sowie unter Ausnutzung vorhandener Behälter­kapazitäten weitestgehend kompensiert werden. Hieraus resul­tieren wiederum gebietsspezifische qualitative und quantitative Änderungen bzw. Einschränkungen zur bestehenden Trink­wasserversorgung. Im Einzelnen sind nachfolgende Orte betroffen:

 → Eischleben, Werningsleben und Gügleben

» Kompensation über Hochbehälter

 Die Trinkwasserversorgung der Orte erfolgt im Zuge der  Unterbrechung der Fernwasserversorgung rückwärtig über die bestehenden Hochbehälter in Eischleben und Werningsleben entsprechend der bestehenden Kapazitäten. In Abhängigkeit von den Abnahmen in den Ortschaften wird davon aus­ge­gangen, dass hier eine Absicherung der Trinkwasserversorgung von 28 Stunden möglich ist.

 → Kirchheim

» Ersatzwasserversorgung über Elxleben der Versorgungs­gruppe Witzleben des Wasserwerks Dörnfeld

 Für den genannten Zeitraum der Unterbrechung der Fernwasserversorgung ist aufgrund der fortgeschrittenen Bau­tätigkeit in Elxleben eine provisorische Ersatzwasserversorgung über die Versorgungsgruppe Witzleben des Wasser­werks Dörnfeld möglich. Zu Absicherung erfolgt die Umstellung in der Zeit vom 29.10.2018 bis 05.11.2018 auf diese. Es wird von einer ausreichenden Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ausgegangen. Während der Ersatz­­wasser­ver­sorgung ist im Rahmen der provisorischen Anbindung ein geänderter bzw. schwankender Versorgungs­druck in Kirchheim nicht auszuschließen. Für die Zeit der Ersatzwasserversorgung ändert sich die Gesamt­wasserhärte von 3,1 °dH auf 9,1 °dH. Für weitere Informationen zu den Qualitätsparametern des Wasserwerks Dörnfeld steht Ihnen auch unsere Homepage http://www.wazv-arnstadt.de zur Verfügung.

Wir bitten alle Abnehmer, im genannten Zeitraum sparsam mit Trinkwasser umzugehen, um eine mobile Trink­wasser­ver­sorgung und ein Leerlaufen der Netze zu vermeiden. Weiterhin bitten wir um eine rechtzeitige und ausreichende Bevor­ratung vor der geplanten Versorgungsunterbrechung. Sofern erforderlich werden mobile Wasserwagen an zentralen Plätzen in den Orten zur Sicherstellung einer Grundversorgung an Trinkwasser aufgestellt.

Bei stark abfallendem Druck ist die Trinkwasserentnahme aus dem öffentlichen Netz in den be­troffenen Bereichen einzustellen; die Entnahmestellen sind geschlossen zu halten. Die Benutzung von technischen Einrichtungen im Haushalt (z. B. Waschmaschinen, Wasserboiler usw.), Gewerbe und in der Industrie sollten im genannten Zeitraum nur unter Kontrolle erfolgen. Achten Sie bitte darauf, dass eine Inbetriebnahme nur erfolgt, wenn klares Wasser ansteht.

Im Rahmen der geänderten Versorgungsverhältnisse bzw. Unterbrechungen der Fernwasserlieferung an der Übergabe­stelle können Trübungen des Trinkwassers nicht ausgeschlossen werden. Die Trinkwasserqualität ist hierdurch allerdings nicht beeinträchtigt.

Eine Löschwasserentnahme aus dem öffentlichen Trinkwasserversorgungsnetz ist während des aufge­führten Zeitraums in den Orten nicht gewährleistet. Nach Abschluss der Arbeiten werden nach Bedarf noch­mals Netzspülungen vom WAZV in den Orten durchgeführt.

Auch im Zuge der Wiederauf­nahme der Fernwassereinspeisung können in den Orten trotz vorge­nommener Leitungs­spülung Trübungserscheinungen des Trinkwassers auftreten. Die Trinkwasserversorgung ist hier­durch nicht beein­trächtigt. Die Thüringer Fernwasserversorgung ist bemüht, ihre Arbeiten schnellst­mög­lich zum Abschluss zu bringen. Es wird davon ausgegangen, dass die Maßnahme plan­mäßig abgearbeitet werden kann und mit keiner weiteren Versorgungsunterbrechung an der Über­gabestelle der Fernwasserleitung verbunden ist.

Alle Abnehmer werden um Beachtung und um Verständnis gebeten.

Für Rückfragen und Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiter des Betriebszweiges Wasser unter der Ruf­nummer 03628 609-3 während der Dienstzeiten (montags bis donners­tags 06:45 Uhr bis 12:00 Uhr und 12:30 Uhr bis 15:45 Uhr und freitags von 06:45 Uhr bis 12:00 Uhr und 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr) gern zur Verfügung. Der Bereitschafts­dienst ist außer­halb der Dienstzeiten unter der Rufnummer 0170 2779691 zu erreichen.

Arnstadt, 14. September 2018

 

Die Werkleitung


Neue Straßensperrung in Holzhausen ab 13.08.2018

L1045, Ortsdurchfahrt Holzhausen,  Wachsenburger Straße

  • 13.08.2018 – 30.10.2018
  • Halbseitige Sperrung des Verkehrs

(Herstellung Gehweg und Nebenanlagen)

Umleitung: Die Baustelle wird mit Lichtsignalanlage geregelt. Mit Behinderungen ist zu rechnen.


Dorferneuerung und Dorfentwicklung der Region Holzhausen, Röhrensee und Bittstädt

Planungskonzept

Download

Ortspläne

Download